direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Herbstferienbetreuung 2015

Lupe

Die Herbstferienbetreuung für (Schul-)Kinder von Studierenden der Technischen Universität Berlin hat 2015 zum zweiten Mal stattgefunden.
Insgesamt zehn Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren konnten ihre Herbstferien unter Betreuung von pädagogisch geschultem Personal mit Ausflügen, Basteln und Spielen verbringen.

In der ersten Woche haben die Kinder im „dEIn-Labor“ in Vorbereitung auf Halloween lustige LED-Geister gebastelt. In der Glasbläserei konnten sie eigene Glaskugeln fertigen und mitnehmen. Zum Abschluss der Woche wurde das Museum für Kommunikation zum Thema „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört!“ besucht. Im Rahmen der Ausstellung haben sie sich mit der Protestkultur der späten 80er Jahre beschäftigt und passend zum Thema eigene Protestschilder gebastelt.

In der zweiten Woche haben die Kinder eine Schatzsammlung der TU kennengelernt: die Mineralogische Schausammlung. Außerdem bekamen die Kinder einen Einblick in die TU-eigene Metallwerkstatt, in der sie selbst Schlüsselanhänger fertigen konnten. Der Besuch im hochrenommierten „DAI-Labor“, in dem die Kinder die niedlichen Nao-Roboter in Aktion erleben konnten, rundete die Woche ab.

An den ausflugsfreien Tagen wurde auf dem Spielplatz auf dem TU-Gelände gespielt, in der Mensa Mittag gegessen und im Eltern-Kind-Zimmer Filme geschaut, gemalt und gebastelt.

Feedback der Teilnehmenden

In den nachfolgenden Kommentaren der Kinder lässt sich entnehmen, wie sie die Herbstferienbetreuung selbst wahrgenommen haben. Weitere Eindrücke wurden in der Fotogalerie festgehalten.

Anna, 12 Jahre, haben die Ausflüge während der Herbstferienbetreuung gefallen. Besonders die Ausflüge zum Thema „Technik“ und das Basteln der LED-Geister im „dEIn-Labor“ haben ihr Spaß gemacht. Auch die Betreuerinnen empfand Anna als sehr nett.

Mina-May, 11 Jahre, hat das abwechslungsreiche Programm der Herbstferienbetreuung beeindruckt. Dass sie jemanden zum Spielen hatte und nicht die Älteste in der Gruppe war, hat sie sehr gefreut.
Für die nächste Herbstferienbetreuung wünscht sich Mina einen Ruhetag zwischen den Ausflugstagen.

Lena, 9 Jahre, empfand ihre gesamte Woche in der Herbstferienbetreuung als sehr gelungen. Dabei hat sie großen Gefallen an dem Mensabesuch sowie an den schönen Ausflügen gefunden. Auch die netten Betreuerinnen, das wunderschöne (!) Eltern-Kind-Zimmer und das Film schauen haben ihr gefallen.
Für die nächste Herbstferienbetreuung wünscht sich Lena einen besseren Internetzugang, der das Filme schauen erleichtern soll.

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Fotogalerie Herbstferienbetreuung 2015

zur Fotogalerie