direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mentee Janine

Lupe

Aus welchen Gründen hast Du Dich als Mentee für die Teilnahme im TU Tandem beworben?
Wie genau sieht Dein Studienalltag mit Kind(ern) aus?

Schon vorab meines Studiums habe ich geschaut, ob die TU Berlin für Studierende mit Familie
Unterstützung anbietet. Bei der Recherche fand ich das Tandem-Projekt sehr ansprechend. In meinem ersten Semester merkte ich, dass der Alltag mit meiner Tochter (vier Jahre) und dem Studium manchmal sehr stressig und vollgepackt sein kann.
Auf der einen Seite möchte ich meinem Studium gerecht werden und auf der anderen Seite wartet ein kleiner Mensch sehnsüchtig auf mich, mit mir die Welt zu entdecken. Mit der Zeit merkte ich, dass das Gleichgewicht aus den Rudern zu laufen drohte und beschloss für mich, etwas zu ändern.
Aus diesem Grund entschied ich mich für die Bewerbung als Mentee.
Mit dem Ausfüllen des online-Bewerbungsbogens und einem kurzen Bewerbungsgespräch, fand sich schnell eine passende Mentorin.

Was macht ihr bei Euren Tandem-Treffen? Wie konntest Du bisher persönlich von der Teilnahme am Projekt profitieren?

Bei der Wahl des Tandems wurde bedacht, und das finde ich einen sehr großen Vorteil, dass meine Mentorin und ich den gleichen Studiengang (Nachhaltiges Management) studieren
und Anne sich bereits in einem höheren Semester befindet.
Mit diesen Vorteilen kann sie mich beraten, wenn es um die Belegung der einzelnen Fächer geht, bei Recherchen in der Bibliothek unterstützen, meine Texte für Hausarbeiten querlesen oder wie es bei uns im Moment ist, wir einfach gemeinsam lernen.
Manchmal reicht mir auch schon ein Wort der Motivation von ihr, wenn es doch einmal nicht ganz nach Plan läuft.
Gleichzeitig kann ich Anne zeigen, wie der Alltag mit einem Kind ist und ihre Fragen dazu
beantworten.
Darüber hinaus bietet das Projekt die Möglichkeit, die anderen Tandem-Paare kennenzulernen und zu schauen, wie sich die Studierenden ihren Alltag organisieren und welche Erfahrungen sie bisher sammeln konnten.

Ist Mentoring Deiner Meinung nach ein nützliches Angebot zur Unterstützung von Studierenden mit Familienverantwortung?

Es zeigt sich, dass ich mit meinen Alltagssorgen nicht allein bin und dass das Studium mit Kind, und eventuell noch einem Job, in einem Team viel leichter zu meistern ist.
Ich persönlich finde das Tandem-Projekt ein sehr nützliches Angebot von der TU Berlin. Es sollte unbedingt weiterhin gefördert werden.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe